Paul Klee – ein Kuenstler des Expressionismus

Beitrag 499

Paul Klee wird heute 199 Jahre alt. Er war ein expressionistischer Maler.

Im Lenbachhaus am Koenigsplatz (Haltestelle U2) koennen Sie einige seiner Werke sehen.

Expressionismus ist nicht nur eine Epoche in der Kunst, sondern auch in der Literatur.

Expressionistische Lyriker waren zum Beispiel Gottfried Benn, Georg Heym und Georg Trakl.

Beachten Sie neben Zusammenhaengen von Kunst und Literatur auch Zusammenhaenge von Kunst und Landeskunde sowie Benennungen und Formulierungen in der Fachsprache der Kunstwissenschaften und -paedagogik im Zusammenhang mit DaF und der Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache im Kontext der Kunst und ihrer (interdisziplinaeren) Anwendung.

Advertisements

Aktuell: Die Deutschkurse bei der Universität München e. V. zu Jahresbeginn 2019

Am 07. Januar geht es wieder los:

Wir sind im 41. Akademischen Jahr am Institut für Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik.

Werden Sie unsere 42. Generation und nehmen Sie ein Bachelor-, Master- oder Promotionsstudium auf oder besuchen Sie uns in München um Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern:

Vergessen Sie nicht, vom 22.12.2018 bis zum 06.01.2019 macht die LMU Weihnachtspause. Achten Sie auf Aushänge zu Gebäude- und Bibliotheksöffnungszeiten.

OeaD-Lektoren – Österreich schreibt aus

Heute möchte ich Sie auf die Ausschreibung des OeaD aufmerksam machen, mit einer Bewerbungsfrist bis zum 31. Januar 2019:

Das OeaD-Programm ist ein Mobilitätsprogramm zum Unterricht an ausländischen Universitäten (mit Sitz in Wien). Es ermöglicht Unterricht in der deutschen Sprache, sowie österreichischer Literatur und Landeskunde.

Informationen finden Sie auf http://www.oead-lektorat.at.

Derzeit gibt es ca. 115 Standorte weltweit.

Der DaF-Adventskalender auf dem Instagramblog II

#dafinstitutlmu

Szenischen Darstellungen, wie auf diesem Foto zum DaF-Adventskalender 2018 auf dem Instagramblog dafinstitutlmu, lassen sich vielfältig im Unterricht einsetzen. Lesen Sie dazu nochmal den Beitrag vom 09. Dezember 2018.

Sie lassen sich gut als Sprech- und Schreibanlass, also zur Sprachhandlungsorientierung, nutzen.

Sie können zur Einführung und Wiederholung von Wortschatz und Grammatik(-strukturen) herangezogen werden oder als Kommunikationsanlass für zwischendurch.

Sie können als Anregung dienen für Schreib- und Sprechhandlungen und zum Beispiel für das Verfassen von Tagebucheinträgen oder streams of consciouness (Bewusstseinsströmen) Anlass geben. Sie können Schreibanlass für Postkartentexte (Länge des Textes, Struktur des Textes, Sprachanfänger) bieten und durch Umpositionierung der Figuren Geschehnisse und Handlungen nachstellen und so auch zum Aufbau von Erzählkompetenzen (-strukturen) herangezogen werden.

Sie können diese szenischen Darstellungen aber auch aus ihrer Ebene herausheben und mit Personen nachstellen oder Situationen auch nachspielen und den handelnden Personen Stimme geben – Erzählungen und andere Monologe und Dialoge initiieren.

3500 Leseraktivitäten

Beitrag 495

Gestern morgen war es soweit: 3500 Aufrufe und Besucher, also 3500 Leseraktivitäten (die Möglichkeit zu zweit oder dritt vor diesem Blog zu sitzen nicht eingerechnet) in etwas mehr als elf Monaten – der wordpress-Blog deutschalsfremdsprachemuenchen wird am 09. November 2019 ein Jahr alt!

Danke für Ihr Interesse!

Denken Sie an die kommunikative Didaktik und an Ihre Mitmenschen – nicht nur nur zur Weihnachtszeit umd zwischen den Jahren:

  • Wer könnte sich für die Studiengänge am Institut interessieren?
  • Für wen kommen die Deutschkurse bei der Universität München e.V. in Frage?
  • Für wen sind die Kurse der Deutsch-Uni-Online relevant?

Schaffen Sie Sprech- und Schreibanlässe! Erzählen Sie, telefonieren Sie, schreiben Sie Karten, Briefe und E-Mails…

Denken Sie an die DaF-Welt! Welcher Ihrer (ehemaligen) Kontakte freut sich von Ihnen und Sprachkursen bzw. Studiengängen zu hören?

Ein schönes drittes Adventswochenende wünscht Ihnen die Autorin dieses Blogs

Zu Weihnachten deutsche Sprache verschenken – zwischen den Jahren das Jahr 2019 (sprachlich) planen

Ein DaF-Studium in München sowie ein Studium in einem anderen Fach an einer Universität in Deutschland (aber auch in Österreich und der Schweiz) setzt Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache voraus. Informationen zum Umfang der notwendigen Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache für ein Studium an der LMU München finden Sie in dem Blogbeitrag vom 08. Dezember diesen Jahres.

Bedenken Sie, dass nicht jeder, der sich für ein wissenschaftliches Studium in Deutsch als Fremdsprache interessiert, von diesem Blog bzw. dem Institut für Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der LMU in München weiss.

Bedenken Sie auch, dass die Zielgruppe der Deutschkurse bei der Universität München e. V. – die Sprachenlerner – oft noch nicht genügend Sprachkenntnisse haben, um von den Ausschreibungen zu erfahren und diese zu verstehen.

Nutzen Sie also kommunikative Anlässe und Situationen zur Kommunikation, denken Sie an Ihr Umfeld und überlegen Sie für andere mit! Vergessen Sie dabei nicht, mögliche Interessenten in Ihrem Umfeld auf unsere Angebote aufmerksam zu machen.

Die Deutschkurse bei der Universität München e.V. haben Ihr Jahresprogramm für 2019 zum Download für Sie bereit gestellt. Kontaktinformationen finden Sie auf der Internetseite http://www.dkfa.de.

Neben den sprachlichen Hochschulzugangsprüfungen DSH und TestDaF und Kursen zu deren Vorbereitung sowie zur Vorbereitung auf das Studienkolleg werden Sprachkurse auf allen Niveausstufen – vormittags, nachmittags und abends – in der Allgemeinsprache angeboten. Neben Kursen zur Berufssprache gibt es jedes Semester in den Abendstunden auch Wissenschaftssprachkurse und einen Kurs zur Fachsprache Jura sowie weitere Spezialkurse, wie zum Beispiel zur Aussprache, zur Grammatik, zum Gesprächstraining und zum Schreiben.

Das akademische Jahr beginnt jeweils im Oktober. Die einzelnen Sprachkurse starten mehrmals im Jahr.

Achten Sie zusätzlich auf das Angebot der Sommerkurse zwischen Juli und Oktober.

Im Oktober beginnt dann schon das kommende akademische Jahr (2019/20) und Sie können mit uns auch in ein wissenschaftliches Hochschulstudium starten. Die Studiengänge finden Sie auf diesem Blog.

Sollten Sie nicht die Gelegenheit haben bei uns in München die Deutsche Sprache zu erlernen, können Sie sich an die Deutsch-Uni-Online wenden. Sie erreichen diese mit der Internetseite http://www.deutsch-uni.com.

Der DaF-Adventskalender auf dem Instagramblog

#dafinstitutlmu

Gestalten Sie doch eine Stunde mit dem DaF-Adventskalender vom Instagramblog dafinstitutlmu!

(Stand vom 09. Dezember 2018)

Was sehen Sie?

Sammeln Sie Substantive, Verben und Adjektive!

Sammeln Sie zu den Substantiven passende Verben!

Beschreiben Sie die Substantive mit den Adjektiven näher!

Was passiert? Was geschieht?

Was ist passiert? Was ist geschehen?

Was wird wohl passieren? Was wird geschehen?

Wie lebt der Pirat auf der Insel?

Erzählen Sie mündlich und schriftlich!

Berücksichtigen Sie auch andere Zeitformen als das Präteritum (Imperfekt, Erzähltempus)! Denken Sie an Konjunktionen!

Elf Monate DaF-Blog

Heute feiert dieser Blog sein elfmonatiges Bestehen.

Das Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU in München ist dagegen schon in seinem 41. akademischen Jahr.

Welche Rolle spielt der Computer in Ihrem Studien- und Arbeitsalltag an der Universität?

Haben Sie sich schon mit der akademischen Textsorte Mitschrift auseinander gesetzt?

Gehen Sie auf die Internetseite der Universitätsbibliothek München oder der Bayrischen Staatsbibliothek und recherchieren Sie nach Ratgebern zum Wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben.

Seit rund 15 Jahren hat der Zettelkasten an Bedeutung verloren. Die Bibliotheksrecherche erfolgt nun mittels Computer. In der Halle der zentralen Universitätsbibliothek (Ludwigstrasse 27, Erdgeschoss) steht Ihnen am Informationsschalter eine Beratung zur Seite. Computer zur Recherche stehen ebenfalls bereit. Sie benötigen einen Campusaccount.

Denken Sie über die Unterschiede zwischen händischen Notizen bzw. handschriftlichen Mitschriften und computerverfassten Mitschriften und Zusammenfassungen nach. Beziehen Sie dabei in Ihre Überlegungen zum Beispiel die Feinmotorik, Verarbeitungsprozesse und das ganzheitliche Lernen mit ein.

An Abiturienten und weitere Studieninteressierte

An Lehrer, Eltern, Nachbarn und Freunde, die in der Zeit der bzw. zur Studienentscheidung und -wahl (alte, ältere, neue und angehende) Abiturienten begleiten

Die Weihnachtsferien nahen und dann kommen in Bayern die Faschingsferien. Osterferien? Was sind Osterferien (in Bayern) im Abiturjahr?

In anderen (Bundes-)Ländern geht es so ähnlich zu.

Wenn die Abiturprüfungen vorbei sind – und das Warten auf die Ergebnisse beginnt – bleibt oft erst Zeit zum Essen, Schlafen, Feiern, Urlauben und Vertiefen der Zukunftplanungen. Lehrer sind dann meist bereits aussen vor, da der aktuelle Abiturjahrgang dann nicht mehr beschult wird.

Wenn Sie Ihr Abitur an einer Schule in Deutschland gemacht haben oder an einer Schule des deutschen Auslandsschulwesens können Sie unmittelbar in das Studium starten.

Wenn Sie Ihr Abitur in einem anderen Land abgelegt haben, wenden Sie sich bitte an das Referat für Internationale Angelegenheiten der LMU in der Ludwigsstrasse 27 (U- Bahn-Haltestelle Universität, Ausgang Schellingstrasse) für die Anerkennung Ihres Abiturzeugnisses.

Sollte Ihr ausländisches Abiturzeugnis in Bayern nicht anerkannt werden können, haben Sie die Möglichkeit das Studienkolleg in München zu besuchen, um zum Studium an einer bayrischen Universität zugelassen zu werden. Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Studienkollegs München unter studienkolleg-muenchen.de.

Neben dem Dokument Abiturzeugnis brauchen Sie auch ausreichende Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache. Diese werden – bei Abitur ausserhalb Deutschlands und nicht im deutschen Auslandsschulwesen – zum Beispiel über die DSH-Prüfung oder den TestDaF nachgewiesen. Hier müssen Sie bestimmte Ergebnisse erreichen.

Informationen zu den kommenden Prüfungsterminen finden Sie zum Beispiel auf der Internetseite der Deutschkurse bei der Universität München e.V. unter http://www.dkfa.de. Diese bieten auch studienvorbereitende und studienbegleitende Deutschkurse in München an. Studierende und Interessenten, die aus dem Ausland heraus oder zum Beruf – vor allem ausserhalb Münchens – hinzu Deutsch lernen möchten, wenden sich an die Deutsch-Uni-Online.

Es sind sowohl andere Prüfungsorte (zum Beispiel in Ihrem Heimat- bzw. Herkunftsland) möglich, als auch andere Sprachnachweise (Goethe-Institut, telc, etc.) um an der LMU in München ein Studium aufzunehmen. Informationen zu den an der LMU akzeptierten Nachweisen über Sprachkenntnisse finden Sie unter

http://www.uni-muenchen.de

Studium

International

Vollzeitstudium an der LMU

(Sprachen)

(ausreichende Deutschkenntnisse).

Nicht immer möchte/kann man gleich nach dem Abitur studieren. Immer wieder finden auch Ältere den Weg zu uns, worüber wir uns sehr freuen.

Solange es den Magisterstudiengang DaF(/TnG) gab (im Wintersemester 2009/10 startete die erste Bachelorgeneration) gab, hatten wir traditionell viele „Ältere“. Viele machten erst in ihrem Heimatland ein erstes Studium (zum Beispiel im Bereich der Germanistik) und kamen dann nach München. Wir freuen uns also auch über hochqualifizierte Hochschulabsolventen aus aller Welt.

Sie können Deutsch als Fremdsprache in München im Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengang studieren. Für den Bachelorstudiengang benötigen Sie ein Nebenfach. Sie können DaF sowohl als Hauptfach als auch als Nebenfach im Bachelorstudiengang an der LMU studieren.

Eine Auflistung der aktuell möglichen Fächerkombinationen mit Deutsch als Fremdsprache im Bachelorstudiengang finden Sie auf der Internetseite der LMU in München unter:

http://www.uni-muenchen.de

Studium

Studien- und Lehrangebot

Studienfächer und Studiengänge von A-Z

Deutsch als Fremdsprache.

Auf was sollte man nun bei seiner Fächerwahl achten?

Die ausgewählten Fächer sollten zu allererst zu Ihnen passen. Was interessiert Sie? Was liegt Ihnen? Was können Sie gut? Was wollten Sie schon immer mal lernen?

Sie sollten bereit sein mit den beiden ausgewählten Fächern drei Jahre gut leben zu können – sie werden Sie durch die Akademischen Jahre begleiten: Montag bis Freitag, in manchen Monaten auch Montag bis Sonntag.

Sie sollten sich ergänzen, integrierend und interdisziplinär (zueinander) interpretierbar sein und Inhalte nicht unbedingt (im grösseren Umfang) wiederholen.

Denken Sie also über den Sinn von Kombinationen wie Deutsch als Fremdsprache und Germanistik nach. Hier käme es dann auf die Wahl der Teilfächer und Kurse an.

Sie (die Fächer) sollten in mögliche Berufsrealitäten bzw. Arbeitgeberrealitäten passen. Bedenken Sie dabei verschiedene Aspekte, wie zum Beispiel rechtliche, wirtschaftliche und politische Entwicklungen, aber auch soziale Entscheidungen und Pläne. Im Zusammenhang mit immer wieder kehrenden Migrationsbewegungen ist zum Beispiel auch eine zunehmende Verwendung von DaF-Absolventen im öffentlichen Dienst denkbar.

Sie müssen DaF nicht unbedingt mit einer Sprache in der Fächerwahl koppeln. Die LMU bietet über das Sprachenzentrum zahlreiche Fremdsprachenkurse (während der Vorlesungszeit und in den Semesterferien) kostenlos an.

Wenn Sie konkrete Vorstellungen zu Ihrer späteren Berufsrealisierung haben, sind auch sehr sprachenlastige Fächerkombinationen wie zum Beispiel mit Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft oder Allgemeiner und Indogermanischer Sprachwissenschaft sinnvoll. Bei einer solchen Fächerkombination zählt es – wie bei anderen Fächerkombinationen ebenfalls – das breite Angebot der LMU in München an Zusatzqualifikationen zu nutzen und frühzeitig Berufserfahrung in Form von mehreren Praktika und/oder Nebenjobs zu sammeln, ein Netzwerk aufzubauen und kontinuierlich zu erweitern.

Mondnacht (Joseph von Eichendorff, 1788 – 1857)

Es war, als hätt der Himmel

Die Erde still geküsst,

Dass sie im Blütenschimmer

Von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,

Die Ähren wogten sacht,

Es rauschten leis die Wälder,

So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte

Weit ihre Flügel aus,

Flog durch die stillen Lande,

Als flöge sie nach Haus.

Deutsche Gedichte. Eine Anthologie.

Reclam 8012.

Von drauss‘ vom Walde (Theodor Storm)

Von drauss‘ vom Walde komm ich her;

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

All überall auf den Tannenspitzen

Sah ich goldene Lichtlein sitzen;

Und droben aus dem Himmelstor

Sah mit grossen Augen das Christkind hervor.

(…)

(aus: Knecht Ruprecht von Theodor Storm)

Kennen Sie das Gedicht? Wie geht es weiter? Welche Didaktisierungskontexte fallen Ihnen ein? – Vorlesen, Selbstlesen, Chorlesen, Präsentation der Strophen in Gruppen, Nachspielen, Zeichnen, Malen, …

Vergessen Sie nicht: Morgen, am 06. Dezember, ist Nikolaus. Viele stellen in der Nacht zum morgigen Tag ihren Stiefel vor die Tür. Kennen Sie diese Tradition?

Morgen, Kinder, wirds was geben!

Morgen, Kinder, wirds was geben!

Morgen werden wir uns freun!

Welche Wonne, welches Leben!

Wird in unserem Hause seyn,

Einmal werden wir noch wach,

Heysa, dann ist Weihnachtstag!

Beachten Sie bei Volksliedern – wie auch bei der ersten Strophe dieses Liedes – unterschiedliche (Text-)Fassungen.

Haben Sie schon darüber nachgedacht, den relativ neuen Brauch des Wichtelns in der Weihnachtszeit, zum Beispiel unter Kollegen oder in einem Kurs so zu verändern, dass zum Beispiel Gedicht- und Liedtexte, eventuell Rezepte und Musik zusammengetragen werden? Zum Beispiel zur gemeinsamen Didaktisierung, als Materialsammlung oder als Wunschthemen im Unterricht?

40 Jahre DaF-Institut: der andere Schlüsselanhänger

Erinnern Sie sich noch an den Beitrag vom 12. November zu Schlüsselmomenten im Leben im Zusammenhang mit DaF?

Es müssen nicht immer Schlüsselmomente im Leben sein, die einen an etwas erinnern.

Manchmal sollte man sich auch einfach an einen Zeitpunkt erinnern (siehe Aufdruck) oder eine Hilfe bei den alltäglichen Sachen haben (das lange Band beim Schlüsselfinden) um seine Zeit für wichtige(re) Sachen aufzusparen, als die Schlüsselsuche.

Schlüsselanhänger zum 40-jährigen Gruendungsjubilaeum des DaF-Instituts in München 2018

Der DaF-Adventskalender 2018: 24 Anregungen für den Landeskunde-Unterricht in Deutsch als Fremdsprache

Dezember 2018

DaF ist mehr als Subjekt-Prädikat-Objekt, es ist mehr als bestimmter Artikel vs. unbestimmter Artikel.

Es ist Sprache, Sprachwissenschaft, Literatur, Literaturwissenschaft, Sprachlehrforschung und Literaturlehrforschung. Es ist auch Fremdverstehen, Fachsprache, Wissenschaftssprache, Landeskunde, Didaktik und Praxisbezug.

Sprache zu vermitteln funktioniert nicht ohne Kultur(raum)bezug.

Aus diesem Grund gibt es heute, am ersten Dezember 2018, 24 Anregungen für die Vermittlung bzw. den Einbezug von Landeskunde – eine Idee für jeden Tag.

  1. Lokale und regionale Feste.und Traditionen, zum Beispiel in Form von Lesetexten
  2. Nationale Feste und Traditionen
  3. Referate zu deutschen Städten
  4. Einbezug deutscher Geschichte bzw. einzelner Ereignisse
  5. Einbezug von politischen Parteien und deren Programme
  6. Sportarten vorstellen
  7. Einsatz von Filmen, zum Beispiel zur Veranschaulichung, Vertiefung und Wiederholung
  8. Quiz vorbereiten
  9. Landeskundespiel mit Spielplan entwerfen
  10. Gedicht zu landeskundlichem Thema schreiben
  11. Musiktext zu landeskundlichem Thema schreiben
  12. Schnitzeljagd zu landeskundlichem Thema entwerfen
  13. Institutionennewsletter (lokal, regional, überregional) gemeinsam gestalten und verbreiten
  14. Exkursion zu landeskundlichem Thema vorbereiten und durchführen
  15. Ausstellung organisieren, bewerben und durchführen
  16. Museumsführung in deutscher Sprache entwerfen bzw. museumspädagogische Einheiten (auch zur Vertiefung des themen- und kommunikationsorientierten Fachwortschatzes)
  17. Leserunden gestalten (Ganzschriften, Zeitungsartikel)
  18. Presse-Rundschau-Initiativen als Anlass zur (landeskundeorientierten) Kommunikation
  19. Landestypische Traditionen aufgreifen und mit deutscher Sprache verbinden
  20. Gemeinsame Kochabende organisieren und durchführen – diese als Kommunikationsanlass nutzen
  21. Kulturelle und nationale Überschneidungspunkte aufgreifen und diese ins kulturelle Gedächtnis bringen bzw. in diesem aufrechterhalten
  22. Initiativen starten, zum Beispiel aus den Bereichen DaF für Kleinkinder und für Senioren
  23. Landeskunde DaF im Museum vermitteln
  24. Landeskunde DaF an weiteren ausserinstitutionellen Lernorten vermitteln, wie zum Beispiel in der Natur, beim Sport oder in öffentlichen Verkehrsmitteln

DaF-Adventskalender 2018

Am 15. November 2018 gab es auf diesem Blog bereits einen Beitrag zum Themenbereich Adventskalender im DaF-Bereich mit Anregungen für Ihre Arbeitsumgebung im Fach- und Aufgabenbereich Deutsch als Fremdsprache.

Ab morgen, dem 01. Dezember 2018, gibt es sowohl auf diesen wordpress-Blog deutschalsfremdsprachemuenchen als auch auf dem Instagramblog #dafinstitutlmu 24 Überraschungen – eine für jeden Tag!

40 Jahre DaF-Institut: Der Stift

In der Sprachlehre:

Kurseinteilung

Name des Dozenten

Erste und weitere Hausaufgabe

Namen der Kursteilnehmer

Prüfungen und deren Korrekturtermine

Aktivitäten im Semester

Landeskunde im Akademischen Jahr

Kulturelle Ereignisse in München und in der Umgebung im Akademischen Jahr

Lektüre- und Filmhinweise zum individuellen Lernen

In der Wissenschaftlichen Lehre:

Mitschrift

Exzerpt

Protokoll

Erledigungen

Literaturhinweise

OPAC-Ergebnisse

Ergebnisse des Zeitschriftenkatalogs

Stichworte

Cluster und Mindmap

Überschriften in der Entwicklung

Das erste Referat – Skizze

Die erste Seminararbeit (Hausarbeit) – Skizze

Themensammlung für mögliche Abschlussarbeiten

Forschungsideen

Schreibanlässe und Schreibmomente schöner gestalten mit dem DaF-Stift zum 40-jährigen Gruendungsjubilauem des DaF-Instituts der LMU in München

Der Stift zum 40-jährigen Gruendungsjubilaeum des DaF-Instituts der LMU in München

40 Jahre DaF-Institut: Das Wissenschaftliche Journal

Ideen, Notizen, Besprechungen, Literaturhinweise, Neuerscheinungen, Rechercheergebnisse im OPAC und im Zeitschriftenkatalog, Vorträge, Termine, offene Fragen Veranstaltungshinweise, Erledigungen im wissenschaftlichen Leben, Planungen für die Zukunft, Ziele für das kommende Semester, Akademische, Jahrzehnt, Ziele für die kommende Bachelor- und Mastergeneration, …

Schlagworte, Stichworte, Strichlisten, Funktionsverbgefüge, Ellipsen, …

Wissenschaftliches Journal zum 40-jährigen Bestehen des DaF-Instituts 2018

Vorbereitung auf das Studienkolleg im Kalenderjahr 2019

Sie möchten an einer deutschen Universität studieren aber Ihre Hochschulzugangsberechtigung wird nicht anerkannt? Sie möchten sich daher sprachlich für das Studienkolleg vorbereiten?

Die DKFA bietet allen Interessierten 2019 zwei Kurse zur Vorbereitung an – unabhängig davon, ob Sie danach ein Studium am Institut für Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik, in einem anderen Fach an der LMU oder an einer anderen Universität in Bayern bzw. in der Bundesrepublik Deutschland aufnehmen wollen.

Die Termine sind:

7. Januar bis 30. Januar 2019

sowie

05. August bis 29. August 2019.

Interessierte wenden sich bitte direkt an die Deutschkurse bei der Universität München e.V. Kontaktdaten und nähere Informationen finden Sie unter http://www.dkfa.de.

Ein Deutschkurs als Weihnachtsgeschenk 2018

40 Jahre DaF-Institut der LMU in München – und Sie möchten dabei sein?

40 Jahre DaF-Institut der LMU in München – und Sie kennen jemanden der dabei sein möchte?

Weihnachten steht vor der Tür und Sie suchen ein Geschenk?

Kontaktieren Sie doch die Deutschkurse bei der Universität München e.V. und verschenken Sie einen Sprachkurs im Jahr 2019!

Sie können die Deutschkurse bei der Universität München e.V. in der Agnesstrasse in München auch unabhängig von einem wissenschaftlichen Studium an den Universitäten in München besuchen!

Wir freuen uns auf Sie!

Praktika Goethe-Institut Australien

Das Goethe-Institut Australien in Sydney bietet für 2019 verschiedene Praktika an. Der Zeitraum beträgt jeweils 3 Monate.

Es werden mehrere Praktikumsplätze in mehren Abteilungen/Aufgabenbereichen angeboten: Kulturabteilung, Sprachabteilung, Bildungskooperation Deutsch.

In der Sprachabteilung koennen Sie schon im Dezember 2018 mit einem Praktikum beginnen. Sie schreibt auch schon bis März 2020 Praktika aus.

DaF-Studierende können auch im Modulplan nachsehen, wann das Pflichtpraktikum im Bachelorstudiengang DaF vorgesehen ist. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Überlegungen die Vorplanungszeit, Seminararbeiten und Klausuren, die Schreibzeit der Bachelor- und Masterarbeit sowie mögliche Aufnahmen von Nebenjobs in höheren Semestern und die Ableistung von mehreren Praktika um Berufserfahrung zu sammeln.

Externe Masterstudierende benötigen für die Zulassung zum Masterstudiengang Deutsch als Fremdsprache an der LMU ein dreimonatiges Praktikum.

Britische Hochschulmesse und Internationaler Tag an der LMU

Am 26. November findet von 11 Uhr bis 15 Uhr die Britische Hochschulmesse im Lichthof des Hauptgebäudes statt. Sie wird vom British Council in Zusammenarbeit mit dem Referat für Internationale Angelegenheiten organisiert.

Am 27. November findet von 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr der Internationale Tag des Referats für Internationale Angelegenheiten im Lichthof des Hauptgebäudes statt.

Nähere Informationen zu beiden Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite der LMU.

Nutzen Sie solche Veranstaltungen auch schon in frühen Hochschulsemestern um Ideen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

Weitere Möglichkeiten zum Start in den Beruf

Auf diesem Blog finden Sie bereits zahlreiche Hinweise auf Stellenanzeigen und Praktika.

DaF-Studierende, die auf den Abschluss ihres Studiums zusteuern oder bereits vorher im Studium gerne weitere und andere Hilfe zur Berufsfindung und zum Start in das Berufsleben in Anspruch nehmen würden, finden einen Vertreter des Hochschulteams der Agentur für Arbeit München in den Räumen der LMU in der Ludwigsstrasse 27.

Sie finden die Kontaktdaten und die genauen Öffnungszeiten an der Bürotür des Mitarbeiters, die Sie über die Wendeltreppe erreichen, die aus dem Treppenhaus im ersten Stock abgeht.

Mapping als Methode im Fach DaF

Mapping, eine Karte machen, etwas nach lokalen Ordnungsprinzipien abbilden, kommt aus der Geographie bzw. aus der Gedaechtnispsychologie und ist eine Methode, die sich gut fuer das Fach Deutsch als Fremdsprache uebernehmen laesst.

Je nach Anlass finden sich sowohl Anwendungsmoeglichkeiten fuer das Studium und fuer die Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs als auch fuer die Berufspraxis – zum Beispiel in Institutionen, die sich mit der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache auseinandersetzen.

In Wissenschaft und Didaktik des Faches DaF eignet sich Mapping unter anderem zur Vermittlung in Zusammenhang mit Linguistic Landscaping, von Vitae von Wissenschaftlern und Autoren und zur Verdeutlichung im Kontext Reise- und Migrationsliteratur (zum Beispiel Georg Forster: Reise um die Welt, Fabio Geda: Im Meer schwimmen Krokodile).

In Institutionen im Arbeitsbereich Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik eignet sich Mapping zum Beispiel auch zur Visualisierung und Lokalisierung von Praktikainstitutionen, Herkunftslaendern von Studierenden sowie Absolventen, also zur Abbildung von Netzwerken und zur (themenbezogenen) Projektarbeit.

Ein Blick in fremde Literaturwissenschaften…

Sie sind Muenchner DaFler, haben Ihr Herz fuer die Literaturwissenschaft entdeckt und moechten Ihre Perspektive erweitern?

Das Institut fuer Italienische Philologie laedt am 26. November 2018 um 14 Uhr in der Schellingstrasse 3, S007 zum Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Huss (FU Berlin, ehemals Mitglied des Instituts fuer Italienische Philologie der LMU Muenchen) ein:

Petrarcas‘ Trionfi und die Bildende Kunst

Sie haben keinen Instagramzugang, aber…?

Wenn Sie #dafinstitutlmu bei Instagram besuchen moechten, aber deswegen keinen eigenen Instagramzugang anlegen wollen, muessen Sie lediglich http://www.instagram.com in die Browserzeile eingeben und anschliessend dafinstitutlmu eingeben. Sie sehen die Bilder, die auf dem genannten Zugang bereits hochgeladen sind und koennen je nach Internetverbindung und Computer diese auch anklicken.

Ohne eigenen Zugang (also ohne Registrierung) koennen Sie keine Kommentare verfassen und nicht liken, also einzelnen Beitraegen nicht ihre Zustimmung ausdruecken bzw. sie in ihrer Bedeutung hervorheben und an ihre eigenen Instagramkontakte weiterverbreiten.

Stellenangebote Goethe-Institut Kairo

Das Goethe-Institut Kairo schreibt derzeit mehrere Stellen aus:

  1. Kursleiter DaF fuer Kinder und Jugendliche (Bewerbung bis 25. November 2018)
  2. Projektkoordination „Dialog und Wandel“ mit Schwerpunkt Oeffentlichkeitsarbeit (Bewerbung bis 28. November 2018)
  3. Projektkoordination „Dialog und Wandel“ mit Schwerpunkt Alumniarbeit (Bewerbung bis 15. Dezember 2018)
  4. Praktikumstellen fuer das Kalenderjahr 2019

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Vergessen Sie nicht den Karriere-Newsletter des Goethe-Instituts zu abonnieren, der Sie regelmaessig zu aktuellen Stellen auf dem Laufenden haelt!

Ein Blick in die nahe Zukunft – 250. Todestag von Alexander von Humboldt 2019

Alexander von Humboldt war ein deutscher Naturforscher, der in Berlin geboren und verstorben ist.

Seine Forschungsreisen fuehrten ihn auf mehrere Kontinente.

Er war ein Einflussgeber von Georg Forster.

Lesen Sie doch zur Vorbereitung auf den genannten Jahrestag Reise um die Welt von Georg Forster. Dieses Werk ist fuer die Literaturwissenschaft im Fach Deutsch als Fremdsprache relevant und stellt eine Verbindung fuer zum Fachteil Landeskunde her.

Der juengere Bruder von Wilhelm von Humboldt, Alexander, gilt auch als Mitbegruender der praktisch angewandten Geographie (Erfahrungsgeographie, empirischen Geographie). Im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache finden sich zahlreiche Ueberschneidungsbereiche, wie zum Beispiel Fachsprache Geographie und deren Didaktik, Empirisches Arbeiten und Forschen und die Erfahrung und Reflexion von fremden Welten.

Georg Forster: Reise um die Welt

Infomarktplatz zu Studienfinanzierungsmoeglichkeiten an der LMU

Am 05. Dezember 2018 findet im Hauptgebauede von 11 bis 16 Uhr ein Infomarkt zu Studienfinanzierungsmoeglichkeiten statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Schueler, Eltern, Lehrer, Studenten und Interessenten an einem Hochschulstudium.

Internationale Studenten und Interessenten an einem Auslandsstudium koennen sich an das Referat fuer Internationale Angelegenheiten wenden, welches ebenfalls fuer Sie vor Ort ist.

Es sind noch zweieinhalb Wochen bis zum 05. Dezember 2018. Nutzen Sie diese Zeit um diese Informationen schriftlich und muendlich weiterzuverbreiten. Schaffen Sie Kommunikationssituationen zur Thematisierung, gehen Sie in die Bibliothek und schlagen Sie in einem Handbuch zum Fremdsprachenunterricht den Begriff der Kommunikativen Didaktik nach.

Neu in Muenchen? Im ersten Semester oder doch schon im dritten Semester? Laden Sie sich doch fuer den 5. Dezember (Nikolaus ist am 6. Dezember) Besuch ein und besuchen Sie die Infomesse gemeinsam mit anderen Interessierten.

Machen Sie Werbung bei Ihren ehemaligen Oberstufenbetreuern und Ihnen bekannten Lehrern. Vielleicht genehmigt der Schulleiter an diesem Mittwoch einen Unterrichtsgang, Ausflug oder eine Betriebsbesichtigung… rund um die Universitaet finden Sie genuegend Verpflegungsmoeglichkeiten.

Weltstudententag

Der Blog deutschalsfremdsprachemuenchen.wordpress.com und der Blog #dafinstitutlmu gratulieren allen Studierenden, insbesondere allen Erstsemestern, zum Weltstudententag.

Rund fuenf Wochen nach Vorlesungsbeginn ist es Zeit fuer ein erstes Resuemee:

  • Bibliotheksausweis?
  • Mensakarte?
  • Zugang zu Fachbibliotheken?
  • MVV-Abo? (Tarif Ausbildung II)
  • Vorlesungsverzeichnis gekauft und gelesen?
  • Studienordnung gelesen?
  • Modulplaene gelesen?
  • Lehrstuhlsekretariat gefunden?
  • Studiengangskoordination gefunden?
  • Fachstudienberatung gefunden?
  • Praktikumsbuero gefunden?
  • Bibliotheken aller studierten Faecher gefunden?
  • In Referats- und Protokollplaene eingetragen?
  • Wie war das nochmal mit Praktika im Studium?

Sie haben alles im Blick?

Dann machen Sie sich doch mal auf um traditionelle Studentenkneipen kennenzulernen, wie den Atzinger und den Schelling-Salon. Sie finden beide in der Schellingstrasse.

Ihr DaF-Adventskalender 2018

Noch 15 Tage November und dann sind es noch 24 Tage bis Heilig Abend.

Zeit in Ihrer (Bildungs- bzw. Wissenschafts-)Institution über das Weihnachtsessen mit den Kollegen bzw. die Weihnachtsfeier nachzudenken.

Im Kontext DaF und Transnationale Germanistik empfiehlt es sich natürlich im Bereich Landeskunde und Fremdsprachenerwerb sowie Didaktik zu bestimmten Themen vorbereitet zu sein, wie zum Beispiel zum Nikolaus und seinen Traditionen (Haben Sie zum Beispiel schon an ein Buch gedacht um Ihre Schüler/Studierenden, Kollegen und Mitarbeiter zu loben wegen deren Tätigkeiten im letzten Jahr?), zum Weihnachtsabend sowie den beiden Feiertagen sowie zu Silvester- und Neujahrstraditionen, aber auch die Verbreitung von Schliesszeiten nicht zu vergessen.

Die LMU in München macht vom 22. Dezember 2018 bis zum 06. Januar 2019 (Winter-)Pause. Zug- und Flugbucher also aufgepasst!

Eine schöne Tradition ist es, die Zeit davor mit einem Adventskalender zu verbringen, der die 24 Tage bis Weihnachten im Dezember anzählt.

Haben Sie schon über die Möglichkeit eines solchen im Kontext Deutsch als Fremdsprache und Transnationale Germanistik nachgedacht?

Hier 10 Vorschläge für den DaF-Unterricht bzw. entsprechende Institutionen:

  • 24 Vorlesegeschichten/Lesetexte auf Deutsch
  • 24 Hörtexte/Hörbücher auf Deutsch
  • 24 deutsche Liedtexte
  • 24 Schriftsteller aus dem deutschsprachigen Raum
  • 24 Weihnachtstraditionen aus aller Welt
  • 24 Rezepte als deutschsprachiger Lesetext oder Anlass für gemeinsame Abende/Wochenenden mit dem Ziel in deutscher Sprache zu kommunizieren
  • 24 Gedichte deutschsprachiger Autoren
  • 24 Kurzgeschichten deutschsprachiger Autoren
  • 24 Künstler(potraits) aus dem deutschsprachigen Raum
  • 24 mal gemeinsam mit Kollegen zusammen Sitzen (die arbeitsfreien Tage dürfen Sie abziehen)

Spezialvorschlag: 24 Regeln für unterschiedliche Kartenspiele aus aller Welt zusammenstellen. Das DaF-Institut exisitiert seit 40 Jahren!

Literaturtipp zum 156. Geburtstag von Gerhart Hauptmann

Heute jährt sich der Geburtstag von Gerhart Hauptmann zum 156. Mal. Er gilt als Vertreter des Naturalismus und erhielt 1912 den Nobelpreis für Literatur.

Mein Literaturtipp für das kommende Wochenende ist Bahnwärter Thiel.

Zur Thematisierung in Lehre und Unterricht eignet sich zum Beispiel ein Blick in Begleitlektüren oder die Erstellung von Arbeitsblättern und Materialien zu Autor und seinem Leben, Werk, Epoche (Realismus) und Gattung (Merkmale der Novelle).

Denken Sie methodisch zum Beispiel an Projektarbeit und die Förderung mündlicher Präsentationskompetenzen.

Führen Sie sich und Ihren Lernern in diesem Zusammenhang auch noch einmal die Nationalstaatsgebung der heutigen Bundesrepublik Deutschland in ihrer Diachronie, das heisst in ihrem zeitlichem Verlauf, vor Augen.

Neuer Informationspunkt Hueber-Verlag am Karlsplatz (Stachus)

Heute, am Donnerstag, dem 15. November 2018, hat der Hugendubel am Karlsplatz (Stachus) (U-Bahnhaltestelle, S-Bahnhaltestelle, direkt unter dem Karlsplatz – nur eine Station vom Hauptbahnhof München bzw. eine Haltestelle) neu eröffnet.

Im zweiten Stock hat die Münchner Buchhandelskette Hugendubel nun für Sie einen neuen Hueber-Infopoint an dem Sie jeweils mittwochs von 14 – 17 Uhr eine Ansprechpartnerin des Hueber-Verlags antreffen werden. Sie können auch einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Am Infopunkt finden Sie eine grosse Auswahl an Lehrbüchern und Lehrmaterialien vor.

Zur Eröffnung war ich für Sie vor Ort:

U-Bahn und S-Bahnhaltestelle Karlsplatz (Stachus) bzw. der Anfang oder das Ende der Münchner Fussgängerzone Sie brauchen die (Roll-)Treppe am anderen Ende der Versorgungszeile mit Essen-auf-die- Hand

Die Treppe hoch zum Karlsplatz (Stachus) finden Sie gleich rechts den Hugendubel mit Infopoint des Hueber-Verlags im zweiten Stockwerk – Rolltreppen bringen Sie nach oben

Internationale Jugendbibliothek München

Die Internationale Jugendbibliothek ist weltweit die grösste Kinder- und Jugendbibliothek. Sie wurde 1949 in München gegründet.

Informationen zur Bibliothek finden Sie auf der Internetseite http://www.jib-muenchen.de

Die Anwendung im Forschungskontext Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik eröffnet viele Ansätze, zum Beispiel in den Bereichen Produktion und Rezeption, Autor, Epoche und Nation bzw. Sprachraum über mehrere Jahrezehnte hinweg.

40 Jahre DaF-Institut: Der Schlüsselanhänger

Im Leben gibt es immer mal wieder Schlüsselmomente, die zu Entscheidungen führen oder eben diese beeinflussen.

Was war Ihr Schlüsselmoment DaF zu studieren?

Was war Ihr Schlüsselmoment für die Entscheidung in München zu studieren?

Welche Schlüsselmomente hatten Sie im bisherigen DaF-Studium?

Welche Schlüsselmomente hatten Sie mit bisherigen DaF-Praxiserfahrungen?

Halten Sie doch Ihre Schlüsselmomente fest mit Instagram your DaF-Moment! und #40JahreDaFLMU.

#dafinstitutlmu #40JahreDaFLMU #40jahredaf #daf #daflmu oder #daftng!

Oder fangen Sie das Schreiben an – haben Sie schon darüber nachgedacht dazu Kurzgeschichten zu verfassen?

40 Jahre DaF-Institut: Das Kartenspiel

Das Institut für Deutsch als Fremdsprache/TnG befindet sich im 40. Jahr seiner Gründung und feiert sein Jubiläum!

Die Gesellschaft ist ursprünglich mündlich veranlagt, geschriebene Texte sind durch das Bedürfnis nach Überlieferung – u.a. durch den enormen Wissenszuwachs – entstanden.

Kartenspiele haben schon seit mehreren Jahrhunderten gesellschaftsstiftende Funktionen, die im laufenden 21. Jahrhundert nicht an Bedeutung verlieren sollten.

Im Kontext DaF/TnG dienen sie als Sprech- und Gesprächsanlass und eröffnen auch Themen, die für die interkulturelle Kommunikation relevant sind, wie zum Beispiel den Vergleich von Kartenspielregeln und -traditionen über Sprach- und Nationengrenzen hinweg.

Sie dienen aber auch zum Überbrücken von Wartezeiten und sind beliebte Spielmittel für Spielabende in Wohnheimen und WGs (den sogenannten Wohngemeinschaften).

Um Geld zu spielen gehört sich allerdings nicht, Studierende spielen oftmals nicht mal um Einsätze im Centbereich.

Umso wichtiger ist es daher an dieser Stelle Gewinnspiele mal anders zu betrachten – im Folgenden finden Sie Vorschläge zu möglichen immateriellen Einsätzen im Kontext Studium und Universität:

  • Anzahl an Stunden am Kopierer für Standardwerke für Gewinner bzw. weitere Mitspieler
  • Anzahl an Botengängen zur Bibliotheksausleihe
  • Anzahl an Seminarordner-Durchkopierer-Diensten
  • Protokollierdienst für Sitzungen von WiMi, WHK, SHK, studentischer Fachschaft und sonstigen Sitzungen
  • Brötchenlieferdienst für das Wochenende
  • Zur-Tankstelle-Geher-Lieferdienst nach 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen.
  • Koch- und Verpflegungsdienst am folgenden Kartenabend
  • Gesprächsinitiator zu DaF/TnG während des folgenden Spiels/am folgenden Spieletag zur Verbreitung von Dankbarkeit und/oder fachlichen Informationen zu der Tatsache ein Gratiskartenspiel anlässlich des oben genannten Jubiläums ergattert zu haben.

Sie können gerne ein Foto mit Instagram und #dafinstitutlmu und #40JahreDaFLMU von Ihrem Kartenspiel in Originalumgebung posten – selbstverständlich auch von Ihren Einsätzen!

Mit DaF ins Museum

Sie unterrichten DaF und möchten mit Ihrem Kurs etwas Aussergewöhnliches machen?

Handlungsorientierung unter Berücksichtigung des haptischen Sinnes fördert nicht nur soziale Kompetenzen, sondern kann auch kommunikationsfördernd wirken.

Berücksichtigen Sie dabei Vorbildung und Sprachkenntnisse sowie bei Kindern und Jugendlichen das Alter.

München und seine Umgebung haben eine grosse Museenlandschaft. Sicher finden sich auch in Ihrer Umgebung Museen, die sich gegebenenfalls auch mit einer Exkursion oder einem Ausflug verbinden lassen.

Nutzen Sie die verschiedenen Methoden der Museumspädagogik, wie zum Beispiel

  • das Nachmalen von Gemälden.
  • das Nachzeichnen von Gemälden.
  • das Nachbauen von Skulpturen und Plastiken mit anderen Materialien.
  • Berücksichtigen Sie bei Ihren Überlegungen sowie bei der Umsetzung Motiv, Technik und Epoche.
  • Überlegen Sie inwieweit sie das von Ihnen Wahrgenommene in eine andere Technik, in eine andere Epoche oder in Traditionen aus einem anderen Kulturkreis überführen möchten.
  • Stellen Sie die Ausdruckszenen mit Ihren Teilnehmern dar oder setzen Sie diese in einem Rollenspiel um.
  • Vergessen Sie nicht auch Vorzuerzählen bzw. Nachzuerzählen, das heisst das jeweils Vorher- und Nachhergeschehene in Ihre Planungen und Umsetzungen mit einzubeziehen und in Vor- und Nachszenen umzusetzen bzw. in anderen Ebenen zu thematisieren.
  • Berücksichtigen Sie dabei immer auch das Leben der Künstler und die jeweilige Entstehungs- bzw. Kunstepoche. Setzen sie diese durchaus auch in Beziehung zu aktuellen lokalen, regionalen, nationalen oder internationalen Entwicklungen.
  • Arbeiten Sie interdisziplinär bezüglich der unterschiedlichen Themen – Wie ist das vorliegende Thema in Kunst, Musik, Literatur, Theater, Filmen, Politik und Geschichte in Erscheinung getreten? Wie wurde es rezipiert?
  • Betrachten Sie das Motiv, die Technik und unterschiedliche Merkmale der Umsetzung synchron in ihrer Epoche und in ihrem diachronen Wandel! Erfolgt eine Wiederaufgreifung in anderen Epochen? Wie erfolgt diese?
  • Vergessen Sie nicht die Ergebnisse von Ihren Teilnehmern präsentieren zu lassen und diese ggf. weiterzupräsentieren – zum Beispiel in Form von Vernissagen und Fotoausstellungen.

Lenbachhaus am Königsplatz (Haltestelle U2)

Kunstbau am Königsplatz (Haltestelle U2, Zwischengeschoss)

Sammlung Brandhorst (als Alternativprogramm zur Bibliothek in Freistunden, Theresienstrasse/Ecke Amalienstrasse, U-Bahnhaltestellen 3/6 Odeonsplatz oder Universität)

Kunsthalle in der Theatinerstrasse (zwischen Marienplatz und Odeonsplatz mit den gleichnamigen U-Bahnhaltestellen)

Alte Pinakothek in der Theresienstrasse (Richtung TU München)

Neue Pinakothek (die Theresienstrasse entlang, noch vor dem Stammgelände der TU – und der TU Mensa)

Pinakothek der Moderne (nach den Unigebäuden Theresienstrasse 37 – 41 links ums Eck)

Diese und andere Museen in München bieten sich DaF-Studierenden in München besonders an, um im Studium erworbene Kenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. Auf Grund der zentralen Lage eignen Sie sich sowohl für unter der Woche als auch für das Wochenende und die vorlesungsfreie Zeit.

Beachten Sie Bezüge in Ihrem Studium in den Bereichen Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaften und Landeskunde sowie Didaktik. So ist zum Beispiel das sprachsensible Fachszenario auch in diesem Zusammenhang anwendbar. Techniken, die Sie in Seminaren und Übungen für Referate erlernen, können Sie an Ihre Teilnehmer für die Präsentation weitervermitteln.

Informationen zu diesen und vielen, vielen anderen Museen in München finden Sie zum Beispiel unter http://www.museen-in-muenchen.de.

Lieblingsorte X

Beitrag 450

Samstags in der Uni.

Kein Seminar, welches um 08 Uhr c.t. beginnt. Die Dozenten, die um 08 Uhr s.t. beginnen, merken sich manche Studierenden ein Leben lang – ausserdem ist es auch nicht das Angenehmste für die Pendler. Und München hat viele Pendler. Auch unter den Studenten.

Auch keine Vorlesung, Übung oder Sonstiges ab 10 Uhr c.t, dafür sind die Bibliotheken voll mit

  • Protokollschreibern.
  • Referatsvorbereitern.
  • Seminarvorbereitern und Seminarnachbereitern.
  • Klausurlernern.
  • Hausarbeitsschreibern (Seminararbeitsschreibern).
  • Bachelorarbeitsschreibern.
  • Masterarbeitsschreibern.
  • Doktorarbeitsschreibern.
  • Habili-was? Nein, das sind doch noch keine Bewohner der Bibliothek geworden, aber gelegentlich gibt es in der Bibliothek auch Habilitanden. Das sind die, die am Ende eine (leitende) Professur bekommen (können).
  • Kopierernutzern – da findet sich an der Universität fast immer ein Anlass.
  • Aus-Interesse-Lesern.
  • Erasmusstudierenden und anderen Gaststudierenden.
  • Gastwissenschaftlern.

Je nach Semestermonat heisst es also dennoch früh aufstehen, um sich einen guten Platz zu sichern.

Die Institutsbibliothek Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik ist momentan, seit Frühjahr 2009, in die Fachbibliothek Germanistik und Komparatistik eingepflegt. Diese ist Nummer X in der Reihe Lieblingsorte auf diesem Blog.

Sie finden sie in der Schellingstrasse 3 im Rückgebäude, 3. Stock – U3/U6, Haltestelle Universität – Ausgang Schellingstrasse. Sie erstreckt sich derzeit über 2 Stockwerke, innen führt eine Wendeltreppe nach unten.

Der Eingang zur Fachbibliothek Germanistik und Komparatistik liegt im 3. Stock. Sie finden dort auch Toiletten und Schliessfächer.

Übrigens – manchmal müssen die Dozenten um 08 Uhr s.t. beginnen, weil die Raumplanung nichts anderes ermöglichen kann.

Landeskunde mit Kindern: Der Sankt-Martinstag am 11. November

Kennen Sie den St.-Martin-Tag? Ihm liegen verschiedene Bräuche und Legenden zu Grunde, deren Gedenken jedes Jahr am 11. November begangen wird.

Für grössere Kinder, Jugendliche und Erwachsene lassen sich diese für den Unterricht bzw. die Lehre Deutsch als Fremdsprache aufbereiten.

In den Abendstunden ist in vielen Städten ein Laternenumzug üblich, der von dem Volkslied Ich geh‘ mit meiner Laterne, dessen Text sich auch im Internet findet, begleitet wird. Es ist ein Volkslied aus dem 19. Jahrhundert.

Er wird mit Hefegebäck und Laternenumzug sowie mit Martinsgans (aus dem Ofen) gefeiert.

Neben der Aufbereitung des Hintergrunds und der Tradition im Unterricht Deutsch als Fremdsprache bietet sich je nach Zielgruppe auch die Thematisierung von Rezepten und deren handlungsorientierte Umsetzung sowie – mit kleinen Kindern – auch das Basteln von Laternen, das gemeinsame Üben des Textes und der anschliessende Laternenumzug an.

Zum zehnmonatigen Bestehen des Blogs

Beitrag 447 vom 09. November 2018

Liebe Mitleser,

Zum zehnmonatigen Bestehen des Blogs heute ein erneutes Dankeschön für Ihr Interesse sowie eine kleine Erinnerung daran, dass sich am Institut für Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der Ludwig-Maximilians-Universität in München das Fach Deutsch als Fremdsprache im Bachelorstudiengang sowohl als Hauptfach als auch als Nebenfach studieren lässt. Sie benötigen jeweils ein Haupt- und Nebenfach. Die möglichen Fachkombinationen im Bachelor finden Sie auf der Internetseite der Universität München sowie auf diesem Blog deutschalsfremdsprachemuenchen.wordpress.com in Beiträgen vom Mai 2018. Die Fächerwahl sollte Ihre Interessen und Berufswünsche berücksichtigen.

Im Masterstudiengang studieren Sie Deutsch als Fremdsprache an der LMU ohne Nebenfach.

Es besteht auch die Möglichkeit zur Promotion.

Um Ihre Sprachkenntnisse auszubauen können Sie studienbegleitend oder im Voraus bei der DKFA oder der DUO Deutschkurse besuchen.

Landeskunde: Der Fall der Mauer am 09. November 1989

Morgen, am 09. November 2018, begeht die Bundesrepublik Deutschland den 29. Jahrestag des Mauerfalls.

Vokabeln: der Fall der Mauer, der Mauerfall

Die Mauer wurde ab dem 13. August 1961 gebaut und bestand bis zum 09. November 1989. Sie teilte die heutige Bundesrepublik Deutschland in die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsch Demokratische Republik.

In Presse und Internet finden Sie zahlreiche Materialien, die Sie nutzen können um dieses landeskundliche Ereignis in Ihren Unterricht bzw. die Lehre mit einzubeziehen.

Vergessen Sie bei landeskundlichen Themen nicht die Vokabel- bzw. Wortschatzarbeit!

Refkektieren Sie auch die Auswirkungen, die eine solch lang andauernde Teilung für den Fachbereich Deutsch als Fremdsprache hat, zum Beispiel in den Bereichen Sprache und Kommunikation, Migration und Integration, Literaturgeschichte und literarische Gattungen.

Lieblingsorte IX

Ein Lieblingsort für Studierende an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, insbesondere für Studierende am Institut für Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik ist der Geschwister-Scholl-Platz 1.

Hier finden Sie das Hauptgebäude der LMU mit der Poststelle.

Der Brunnen vor dem Hauptgebäude. Ausserhalb des rechten Bildrandes finden Sie den Haupteingang. Am rechten Bildrand den Durchgang nach links zur Studentenkanzlei sowie zum PC-Raum im Erdgeschoss (direkt obendrüber im zweiten Stock ist ein weiterer Computerraum) mit Durchgang in die Halle der Universitätsbibliothek im Erdgeschoss.

Über den Haupteingang erreichen Sie zum Beispiel das Auditorium Maximum, den Audimax (ebenfalls in der Reihe Lieblingsorte vertreten) und die Adalbertmensa (StuCafe Adalbertstrasse) sowie die Hörsääle und Seminarräume im Hauptgebäude.

DaF mit Kindern und Jugendlichen

Sie finden auf dem Blog bereits einen Beitrag zu Deutschen Kindergärten. Am 6. Oktober ging es auf diesem Blog um DaF mit Kindern.

Sie möchten mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten (neben den Kindergärten bieten oft auch die Deutschen Auslandsschulen ein deutschsprachiges Betreuungsangebot) oder unterrichten daran Interessierte?

Kennen Sie schon den Fachwortschatztrainer Erziehung vom Hueber-Verlag und Hueber Beruf – Deutsch in der Kita?

Denken Sie dabei zum Beispiel an die Einrichtung von schulischen und ausserschulischen Nachmittagsangeboten im Bereich Sport, Spiel, Kunst, Musik und Theater mit Deutsch als Verständigungssprache.

Die Wissenschaftssprachkurse bei den DKFA

Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben sind elementare Grundkenntnisse des wissenschaftlichen Lebens an einer Universität, die jeder Studierende während seiner Hochschulzeit erwerben sollte.

Die DKFA bieten in diesem Zusammenhang Wissenschaftssprachkurse für ausländische/nicht-muttersprachliche Studierende an.

Die einzelnen Kurse entnehmen Sie bitte dem Programm auf http://www.dkfa.de. Es steht dort für Sie zum Download bereit.

Die Wissenschaftssprachkurse finden jeweils auf dem genannten Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens statt; d.h. Sie benötigen bereits allgemeinsprachliche Vorkenntnisse in diesem Bereich.

Achtung: Auf neueren (allgemeinsprachlichen) Lehrwerken – der letzten 15 Jahre oder mehr – ist auf dem Buchdeckel angegeben, welches Niveau mit Abschluss des jeweiligen Bandes erreicht wird/werden kann. Bei den Wissenschaftssprachkursen (und dem Kurs zur Rechtssprache aus dem vorherigen Beitrag) der DKFA ist das Nivau angegeben, welches an allgemeinsprachlichen Kenntnissen vorausgesetzt wird.

Die Wissenschaftssprachkurse bauen zudem inhaltlich aufeinander auf – die Kurse 4 – 5 – 6 bieten Ihnen einen inhaltlich orientierten Ausbau, eine inhaltlich orientierte Weiterführung wissenschaftssprachlicher Kenntnisse. Sie bauen aufeinander auf, können bei entsprechenden Vorkenntnissen aber auch unabhängig voneinander und einzeln besucht werden.

Die Kurse 1 und 2 richten sich dagegen an Sprachanfänger im Wissenschaftsbetrieb.

Der Kurs Deutsch für Studierende der Rechtswissenschaften bei den DKFA (B1/B2)

Studierende, die sich für den Kurs Deutsch für Studierende der Rechtswissenschaften (B1/B2) interessieren, werden in dem Kurs auf Niveau B1/B2 unterrichtet, das heisst Sie benötigen Vorkenntnisse im allgemeinsprachlichen Kurs auf den Niveaustufen A1/A2 und mindestens B1.

Thematische Inhalte des Kurses entnehmen Sie bitte dem Programm auf http://www.dkfa.de. Es steht für Sie zum Download bereit.

Volkslieder im DaF-Unterricht

Wenn Sie das Wort Volkslied hören, sollten Sie nicht gleich an Ihre eigene Musikalität denken. Sie können Volkslieder auch im Unterricht nutzen, ohne diese musikalisch als Liedtext zu erarbeiten bzw. ohne den DaF-Unterricht durch Instrumente und Gesang musikalisch zu untermalen.

Denken Sie stattdessen an Schlagworte wie Kulturgeschichte und deren Didaktik, an Landeskunde und ihre Didaktik, an Leseverstehen und Wortschatzerweiterung, an Sprachhandlungsorientierung und kommunikative Didaktik. Denken Sie dabei auch an Handlungs- und Produktionsorientierung, als (nicht nur) sprachliches und literarisches Anschlusslernen.

Passend zur Jahreszeit ein Beispiel aus Deutsche Volkslieder. Texte und Melodien (Reclam 18479): O wie ist es kalt geworden – Text und Melodie sind von Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874).

O wie ist es kalt geworden

O wie ist es kalt geworden und so

traurig, öd und leer!

Raue Winde wehn von Norden

und die Sonne scheint nicht mehr.

Auf die Berge möcht ich fliegen,

Möchte sehn ein grünes Tal,

Möcht in Gras und Blumen liegen

Und mich freun am Sonnenstrahl.

Möchte hören die Schalmeien,

Und der Herde Glockenklang,

Möchte freuen mich im Freien

An der Vögel süssem Sang!

Schöner Frühling, komm doch

wieder!

Lieber Frühling, komm doch bald!

Bring uns Blumen, Laub und

Lieder,

Schmücke wieder Feld und Wald!

Praktika in deutschen/internationalen Unternehmen in Russland mit dem DAAD

Studierende am DaF-Institut im Haupt- und Nebenfach sowie Absolventen können sich derzeit für ein Praktikum in deutschen bzw. internationalen Unternehmen in Russland bewerben – Bewerbungsschluss ist der 15.11.2018.

Diese Praktika dauern vom 01. April bis zum 30. September 2019 und werden durch DAAD-Stipendien gefördert. Stipendienbegleitende Sprachkurse können auf Antrag ebenfalls bezuschusst werden.

Informationen zum Programm und Bewerbung unter: http://www.daad.de/go/go_east/

Deutsch als fremde Sprache im Berufskontext

Sie oder Ihre Institution möchten Deutsch als Fremdsprache im Berufskontext unterrichten, weil…

  • Sie Teilnehmer haben, die in Deutschland Arbeiten möchten oder werden?
  • Sie Teilnehmer haben, die im deutschsprachigen Raum arbeiten möchten oder werden?
  • Sie Teilnehmer haben, die in deutschsprachiger Arbeitsumgebung arbeiten möchten oder werden, aber eine nicht-deutsche Umgebungssprache haben?

Sie selbst möchten die Deutsche Sprache als fremde Sprache im Berufskontext erlernen, weil…

  • Sie einen Nebenjob in Deutschland finden möchten?
  • Sie einen Nebenjob im deutschsprachigen Raum finden möchten?

Deutsch ist Arbeitssprache – Sie ist Sprache in der Arbeit.

Deutsch ist Verwaltungssprache – Sie ist Sprache in der Verwaltung.

Deutsch ist Berufssprache – Deutsch ist Verständigungsprache im Beruf.

Aus der Reihe Menschen im Beruf vom Hueber-Verlag gibt es eine kompakte Serie, mit der Sie verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten, die in diesen Kontexten von besonderer Relevanz sind, erwerben, anwenden, üben und vertiefen können:

Lernen Sie Deutsch als fremde Sprache im Berufskontext mit Menschen im Beruf –

  • Bewerbungstraining (A2/B1)
  • Telefontraining (B1/B2)
  • Schreibtraining (B1/B2)
  • Training Besprechen und Präsentieren (B1+/B2)

Lesen Sie dazu auch weitere Beiträge auf diesem Blog, insbesondere zur Kursplanung, Lehrwerksauswahl und zur Reihe Menschen im Beruf für Tourismus (A1, A2), Pflege (A2, B1) und Medizin (B1+/B2). Sie finden auch Informationen zum Prüfen.

Lieblingsorte VIII

Die Agnesstrasse 27 gehoert ebenfalls in die Reihe Lieblingsorte. Hier finden Sie die DKFA.

Die Deutschkurse bei der Universität München e.V. erreichen Sie mit Bus 54 und U-Bahn (Haltestelle U2, Josephsplatz).

In unmittelbarer Nähe zu einer Wohnanlage des Studentenwerks und einer Kinderkrippe sind Sie von sehr guter Infrastruktur umgeben, so dass Sie in Ruhe lernen koennen.

Der Haupteingang der Deutschkurse bei der Universität München e.V. – Sie findem das Jahresprogramm 2019 bereits online unter http://www.dkfa.de.

Denken Sie dabei auch die Sommerkurse der DKFA – waere das eine Option fuer Sie?

Die Agnesstrasse 27 von der Seite aus betrachtet.

Feiertage – Eine Anregung für den Sprach- und Landeskundeunterricht

Der deutsche Nationalfeiertag am 03. Oktober (Tag der deutschen Einheit) als Thema im Unterricht war ein Beitrag vom 01. Oktober; die Idee auch andere Nationalfeiertage in den Unterricht einzubinden ist ein Beitrag vom 02. Juni 2018.

Eine weitere Möglichkeit im Sprach- und Landeskundeunterricht den Aktualitätsbezug umzusetzen bzw. im Sprachunterricht anlassbezogen und aktuell zu arbeiten, ist es die (lokalen, regionalen, nationalen) Feiertage im Kalenderjahr in den Unterricht bzw. die Lehre einzubinden und dabei auf Bräuche und Traditionen sowie deren Wandel einzugehen.

Je nach Anlass und Kurs(art) können Sie Informationen zu den Feiertagen und Ihre dazu vorbereiteten Materialien zum Beispiel als Lesetext oder Sprechanlass nutzen. Weitere Ideen und Vorschläge zur didaktischen Umsetzung finden Sie ebenfalls auf diesem Blog. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch Grammatikeinfuehrungen oder -wiederholungen themenbezogen gestalten koennen.

Denken Sie dabei schon jetzt an die kommende Advents- und Weihnachtszeit sowie an die Zeit zwischen den Jahren und den Jahreswechsel und überlegen Sie, inwieweit sie Kultur, Bräuche und Traditionen als Dozent aufgreifen möchten; die Vorbereitungen dazu brauchen ihre Zeit.

Zum Theodor-Storm-Jahr: Oktoberlied

Das Oktoberlied von Theodor Storm finden Sie zum Beispiel in der im vorherigen Beitrag genannten Reclamausgabe 8012.

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;

Schenk ein den Wein, den holden!

Wir wollen uns den grauen Tag

Vergolden, ja vergolden!

Und geht es draußen noch so toll,

Unchristlich oder christlich,

Ist doch die Welt, die schoene Welt,

So gänzlich unverwüstlich!

Und wimmert auch einmal das Herz, –

Stoß an und lass es klingen!

Wir wissen’s doch, ein rechtes Herz

Ist gar nicht umzubringen.

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;

Schenk ein den Wein, den holden!

Wir wollen uns den grauen Tag

Vergolden, ja vergolden!

Wohl ist es Herbst; doch warte nur,

Doch warte nur ein Weilchen!

Der Fruehling kommt, der Himmel lacht,

Es steht die Welt in Veilchen.

Die blauen Tage brechen an,

Und ehe Sie verfließen,

Wir wollen Sie, mein wackrer Freund,

Genießen, ja genießen!

Herbstbild von Friedrich Hebbel

Wenn Sie ein regelmässiger Blogleser sind, haben Sie schon Beitraege zur integrativen Didaktik, zum sprachsensiblen Fachszenario, zur Lyrik und ihrer Didaktik usw. auf diesem Blog entdeckt, die sich in Beziehung zu Literatur und ihrer Vermittlung setzen lassen.

In Deutsche Gedichte. Eine Anthologie. (Reclam, 8012) finden Sie – passend zur Jahreszeit – das Gedicht Herbstbild von Friedrich Hebbel. Es besteht aus zwei Strophen zu je vier Versen.

Das ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!

Die Luft ist still, als atmetete man kaum,

Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,

Die schoensten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!

Dies ist die Lese, die sie selber hält!

Denn heute löst sich von den Zweigen nur,

Was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Mit dem DAAD nach Subsahara/Afrika

Auf der Internetseite Institut fuer Deutsch als Fremdsprache, die Sie unter http://www.daf.uni-muenchen.de erreichen, finden Sie unter Aktuelles die aktuellen Ausschreibungen fuer DAAD-Lektorate in Subsahara/Afrika mit Datum vom 24. Oktober 2018.

Der DAAD schreibt Lektorate in Äthiopien, Benin, Kenia, Madagaskar, Mali, Nigeria, Tansania, Togo und Uguanda aus.

Bewerbungen bis zum 29. November 2018.

Studentenwerk Muenchen – Bereiche Internationales und Wohnen

Das Studentenwerk Muenchen bietet auf seiner Internetseite http://www.studentenwerk-muenchen.de unter Internationales einen eigenen Teilbereich an, der sich speziell an zukuenftige Studierende in Muenchen und bereits eingereiste oder eingeschriebene internationale Studierende richtet.

Planen Sie bereits jetzt fuer das Wintersemester 2019/20 und bedenken Sie dabei

  • TestDaF bzw. DSH / Nachweis der Sprachkenntnisse
  • sonstige Voraussetzungen fuer ein Bachelor- und Masterstudium

Der Bereich Wohnen hilft Ihnen guenstigen Wohnraum zu finden.

Ausstellung „Verschleppt, geflohen, vertrieben“

Ueber Russen, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland gestrandet waren, koennen Sie derzeit in einer Ausstellung in Muenchen erfahren.

Die Ausstellung Verschleppt, geflohen, vetrieben wird noch bis zum 28. Februar 2019 in Muenchen gezeigt.

Sie ist dienstags und donnerstags von 13 Uhr bis 19 Uhr und freitags von 13 Uhr bis 18 Uhr in der Tolstoi-Bibliothek an der Thierschstrasse 11 zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

1000 Besucher seit Januar

In gut neun Monaten ist es mir gelungen mit diesem Blog, der sich mit Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik an der LMU in Muenchen auseinandersetzt, bereits 1000 Besucher zu erreichen!

Die neuen Erstsemester sind in der zweiten Vorlesungswoche und finden sich hoffentlich immer besser in ihren neuen Lebensalltag ein.

Im grade ausklingenden Oktober gedenken wir nicht nur besonders dem diesjaehrigen Theodor-Storm-Jahr sondern auch dem 40. Gruendungsjubilaeum des Instituts fuer Deutsch als Fremdsprache an der LMU in Muenchen.

Danke fuer Ihr Interesse und Ihre Anteilnahme!

Zum Tag der Bibliotheken

Heute ist der Tag der Bibliotheken. In Ihrem Unialltag haben Sie immer wieder mit Bibliotheken zu tun. Die Arbeit mit (Teil-)Bibliotheken ist eine Grundlage wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.

Bald stehen fuer alle Studienanfaenger im Wintersemester 2018/19 die ersten Referate oder Protokolle an.

Haben Sie sich schon um Ihren Ausweis fuer die Universitaetsbibliothek gekuemmert?

Haben Sie diesen freischalten lassen fuer die Stabi?

Haben Sie sich schon um Zugang zur Fachbibliothek fuer Germanistik und Komparatistik gekuemmert?

In diese ist die Institutsbibliothek des Faches Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik seit Fruehjahr 2009 eingepflegt.

Vergessen Sie nicht, sich auch um den Zugang zur Fachbibliothek in Ihrem zweiten Fach im Bachelorstudiengang zu kuemmern.

Recherchecomputer finden Sie sowohl in der Halle der Universitätsbibliothek, als auch in der Fachbibliothek fuer Germanistik und Komparatistik.

Kanonbildung und Textinterpretation

Zum Studium des Faches Deutsch als Fremdsprache an der LMU gehoert es auch, sich mit verschiedenen literarischen Texten vertraut zu machen.

Die Kanonbildung in der Literatur haengt von vielen Faktoren ab. Im Fach Deutsch als Fremdsprache u. a. von den zahlreichen Berufsperspektiven fuer Absolventen des Instituts fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der LMU in Muenchen.

Wenn Sie mit Bachelor- und Masterabschluss zum Beispiel nach Lateinamerika oder Afrika ziehen und sich dort am Aufbau der Auslandsgermanistik beteiligen, gehoert ein breites Allgemeinwissen in deutscher Literatur zu Ihrer Grundausstattung. Ein Kanon der sich von Simpliccisimus Teutsch bis Die Blechtrommel und darueber hinaus erstreckt, stellt einerseits eine breite und fundierte Allgemeinbildung dar, andererseits erforderte er eine kontinuierliche Leseleistung, oft ueber Jahre hinweg.

Zum tieferen Verstaendnis eines Textes gehoert immer auch die Rezeption bestehender Sekundaerliteratur, Sie koennen allerdings auch eigene Interpretationsansaetze entwickeln, die auf Ihrem Vorwissen basieren.

Da im bayrischen bzw. deutschen Schulsystem oft in Schulen bereits Ganzschriften gelesen werden, existieren zu vielen wesentlichen Werken der Weltliteratur sogenannte Begleitlektueren. Diese koennen Ihnen wichtige Stichpunkte liefern, nach denen Sie selbst Sekundaerliteratur recherchieren koennen. Die Begleitlektueren bieten Denkanregungen und Interpretationsansaetze an und setzen oft auch Werke und ihre Autoren in einen (Entstehungs-, Rezeptions-)Kontext.

Sichten Sie – wenn vorhanden – stets mehrere Begleitlektueren. Sie setzen unterschiedliche Schwerpunkte und richten sich an unterschiedliche Anforderungen bzw. Zielgruppen.

Die Universitätsbibliothek bietet verschiedene Begleitlektueren an, die Sie sich bestellen koennen.

Im Theodor-Storm-Jahr 2018: Auch zum Werk „Der Schimmelreiter“ finden Sie Begleitlektueren, die Ihnen die Interpretation erleichtern.

Das Wissenschaftliche Journal

Das Bachelorstudium am Institut fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik fuehrt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Der Masterstudiengang ist eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung im Anschluss an den ersten berufsqualifizierenden Abschluss, den Sie mit einem Studium an der LMU an einer wissenschaftlichen Hochschule erwerben.

Mit einem Masterstudienabschluss koennen Sie sich anschliessend unter bestimmten Bedingungen bei einem Professor fuer ein Promotionsstudium bewerben.

Mit Aufnahme eines Hochschulstudiums treten Sie in den Prozess einer wissenschaftlichen Ausbildung ein, schon in den ersten Seminaren halten Sie Referate, schreiben Protokolle zu Seminarsitzungen und verfassen Seminararbeiten.

Im Verlauf Ihrer Hochschulzeit werden die Anforderungen an Ihre wissenschaftlichen Leistungen zunehmend komplexer. Sie muessen dabei mehr Literatur auswaehlen, lesen und bewerten und Ihre Sprech- und Schreibhandlungen unterliegen zunehmend umfangreicheren Anforderungen, die auch in Bezug auf Formalia – insbesondere im Publikationsprozess – dem Anforderungsniveau entsprechen muessen.

Ein Wissenschaftliches Journal, als Notiz- und Tagebuch gefuehrt, kann Ihnen das alltaegliche Leben im Wissenschaftsbetrieb erheblich erleichtern. Es beinhaltet in der Regel – fuer Studierende – Notizen zu Themenideen fuer Seminararbeiten, Gedanken zur Literaturrecherche und ihre Ergebnisse, Thesen und Ueberlegungen sowie Gliederungsentwuerfe. Halten Sie darin auch Themenideen fuer Abschlussarbeiten fest, Ideen sich am Leben in einer wissenschaftlichen Institution zu beteiligen und Fragen, die im Studienalltag auftauchen – zum Beispiel an Dozenten fuer die naechste Sitzung oder in einer Sprechstunde.

Notieren Sie sich darin auch Vortraege, die Sie interessieren oder andere Termine im akademischen Leben an der Universität.

Sprachassistenzenprogramm des DAAD

Der DAAD bietet jaehrlich Stipendien an auslaendischen Hochschulen fuer eine ein- bis zweijaehrige Sprachassistenzentaetigkeit an.

Aktuelle Angebote finden Sie unter:

http://www.daad.de/ausland/lehren/sprachassistenzen/de/

Die Bewerbungsfrist laeuft vom 15. Oktober 2018 bis 15. November 2018.

Die Ausschreibung richtet sich an Absolventen mit B.A., M.A., und Lehramtsabschluessen!

Aus der Reihe fuer Erstsemester: Das erste Wochenende in der Vorlesungszeit steht an!

Sie sind immatrikuliert. Sie haben in der ersten Vorlesungswoche alle Veranstaltungen gefunden und sind puenktlich gekommen.

Jetzt ist Freitag morgen und Sie haben heute keine Veranstaltungen an der Universität.

Ich habe da einen Vorschlag fuer Sie: Bleiben Sie bei Ihrer Kaffeetasse sitzen und

a) gehen Sie Ihre Aufzeichnungen der Woche durch – ggf. auch die der Erstsemesterwoche. Was bleibt noch zu tun? Wie muessen Sie sich noch auf die kommende Woche vorbereiten?

b) Lesen Sie sich auf diesem Blog die Hinweise und Ratschlaege fuer Erstsemester durch. Die Beitraege zu dieser thematischen Reihe haben nicht vor September diesen Jahres begonnen. Machen Sie sich Notizen, was sich daraus fuer Sie noch zu tun ergibt.

c) Gehen Sie heute Mittag in die kleine Mensa in der Schellingstrasse 3 essen, das ist die mit der schoenen Treppe im Beitragsfoto in der Reihe Lieblingsorte. Sie heisst momentan StuBistro. Eine App zum Studentenwerk Muenchen, welches die Mensen aufzeigt und die aktuelle Speiseplanung auf Ihr Handy liefert finden Sie ueber eine Suche im Internet.

Wenn Sie Samstag und Sonntag mehr Zeit haben, freue ich mich natuerlich sehr, wenn Sie dann dazu kommen mehr Beitraege zu lesen!

WordPress, den Anbieter meines Blogs, koennen Sie sich, wie im vorherigen Beitrag beschrieben, auch als App auf Ihrem Handy installieren.

c) Ueberlegen Sie dann, was Sie am Nachmittag machen – wie waere es mit einem Spaziergang durch den Englischen Garten oder ueber den Odeonsplatz (mit Hofgarten) und die Theatinerstrasse zum Marienplatz? Sie sehen dort das Alte Rathaus, finden dort eine Touristeninformation und stehen mitten in der Muenchner Fussgaengerzone.

Wenn Sie frisch nach München zugezogen sind, sollten Sie sich auch um eine Wohnsitzummeldung kuemmern sowie um Wasser, Strom, Heizung fuer Ihre Wohnung. Haben Sie schon daran gedacht einen zu Terminplaner zu besorgen?

Wordpress – den Anbieter des Blogs als App installieren und Beitraege am Handy lesen

Liebe Mitleser,

Zum 4. Tag der ersten Vorlesungswoche im Wintersemester 2018/19 ein Hinweis in eigener Sache:

Sie koennen diesen Blog ueber seine Addresse deutschalsfremdsprachemuenchen.wordpress.com (unten rechts) sowohl als E-Mail abonnieren – dann erhalten Sie alle neuen Beitraege per Mail – als auch dem regelmaessig Blog folgen, indem Sie eine App auf Ihrem Handy vorinstallieren, in der Sie diesen Blog waehlen – einstellen – laden – lesen.

Eine dritte Moeglichkeit ist es, die oben genannte Internetadresse in einen Computer einzugeben.

Das 200. Geburtsjahr von Theodor Storm und die integrative Deutschdidaktik

Gleich im ersten Beitrag auf diesem Blog, vom 09. Januar 2018, ist die integrative Deutschdidaktik erwaehnt.

Im Verlauf des Blogs gibt es ferner bereits zwei (weitere) Beitraege zum zweihundersten Geburtsjahr von Theodor Storm.

Wenn Sie in der Primarstufe, in der Sekundarstufe I oder in der Sekundarstufe II Deutsch (als Fremdsprache) unterrichten, koennen Sie darueber nachdenken, in wie fern Sie die im Artikel Grond 2017 (zu finden unter Publikationen, im Artikel exemplarisch auf Seite 66) ausgefuehrte integrative Deutschdidaktik einer Sequenz zu Grunde legen, die vom Oktoberlied von Theodor Storm (lesen Sie dazu den Beitrag vom 14. Oktober) ausgeht. Sie koennen eine solche Sequenz mit dem Lesen einer sogenannten Ganzschrift weiterfuehren, zum Beispiel mit der Novelle Der Schimmelreiter von Theodor Storm.

Vergessen Sie nicht im Verlauf des Unterrichts dabei auf die Epoche des Realismus und den Autor Theodor Storm einzugehen.

Beginn Intensivkurse Ende Oktober

Die naechsten Intensivkurse der Deutschkurse bei der Universität Muenchen e.V. (DKFA) in der Agnesstrasse beginnen am 31. Oktober 2018.

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Buero in der Agnesstrasse 27. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite http://www.dkfa.de!

Die Buerozeiten sind in der Regel am Montag und am Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und Dienstag, Mittwoch sowie Donnerstag von 10 bis 17 Uhr. Das Programm des laufenden Jahres 2018 finden Sie ebenfalls online.

Instagram your DaF-Moment mit #dafinstitutlmu

Als DaF-Absolvent werden Sie ueber Anglizismen in der Deutschen Sprache sicher Ihre eigene Meinung haben, als Studierende haben Sie Zugang zur Literatur (Zugang zur Stabi bekommen Sie auch mit Wohnsitz in Muenchen oder Abschlusszeugnis der LMU, zum Beispiel Magisterurkunde). Sie koennen sich dann einen Bibliotheksausweis zur Bayrischen Staatsbibliothek ausstellen lassen. Studierende der LMU lassen sich Ihren Ausweis in der Stabi fuer die Stabi freischalten.

Sind Bilder Texte? – fragen Sie sich vielleicht? Dazu hat Konrad Ehlich, der lange an unserem Institut in leitender Position taetig war, 2005 einen Artikel veroeffentlicht. Sein Publikationsverzeichnis und weitere Informationen zur Person finden Sie unter http://www.ehlich-berlin.de.

Instagram gehoert zu den neuen und neuesten Medien. Bislang gibt es dazu und darueber noch kaum wissenschaftliche und populaerwissenschaftliche Literatur.

#daflmu

#dafinstitutlmu

#40JahreDaFLMU

#40jahredaf

#daftng

(Beitrag 407)

Lieblingsorte VI

In der Reihe Lieblingsorte lernen Sie heute das Auditorium Maximum, den sogenannten Audimax, kennen. Sie finden ihn ueber den Haupteingang am Geschwister-Scholl-Platz kommend, an der Wache links oder an den Lageplaenen rechts vorbeigehend im Erdgeschoss mittig liegend. D. h. Sie muessen in den Fluren sich jeweils nach innen wenden. Auch im ersten Stock koennen Sie so in den Audimax eintreten um sich diesen anzusehen.

Den Blick aus der Perspektive des Lehrenden im Audimax erhalten Sie, wenn Sie zum Hintereingang vom Hauptgebauede eintreten und geradeaus in das Auditorium Maximum gehen.

Das Auditorium Maximum in der vergangenen Woche – einer der seltenen Momente, in denen man den sogenannten Audimax fuer sich alleine hat.

Im 200. Geburtsjahr von Theodor Storm

… einen guten Start allen Mitarbeitern und Studierenden am Institut fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der Ludwig-Maximilians-Universität in Muenchen zum Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2018/19.

Und wimmert auch einmal das Herz, –

Stoss an und lass es klingen!

Wir wissen’s doch, ein rechtes Herz

Ist gar nicht umzubringen.

3. Strophe aus dem Oktoberlied von Theodor Storm

Zu finden in Deutsche Gedichte. Eine Anthologie. Stuttgart: Reclam 1984, 2011. Nummer 8012, herausgegeben von Dietrich Bode.

Den neuen Erstsemestern zum Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester 2018/19

Liebe Erstsemester am Institut fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der LMU,

Morgen beginnt die Vorlesungszeit im Wintersemester 2018/19.

Viele Eintraege auf diesem Blog geben Ihnen nuetzliche Hilfen und Ratschlaege fuer Ihren Studienbeginn, den Verlauf Ihren ersten Semesters und den Verlauf Ihres ersten Studienjahres.

Andere Beitraege geben Ihnen einen Ausblick auf das, was kommen mag und kommen kann. Wieder andere Beitraege wiederum richten sich an andere Zielgruppen, zum Beispiel die Auslandsgermanistik. Germanisten in aller Welt, die im Bereich Deutsch als Fremdsprache unterrichten bzw. lehren bekommen hilfreiche Hinweise und Informationen zu Neuigkeiten.

Ich wuensche Ihnen ein schoenes erstes Semester (Hochschulsemester bzw. Fachsemester) und eine erfolgreiche Zeit mit vielen schoenen Momenten.

Wenn Fragen auftauchen, wenden Sie sich an Ihre Dozenten, suchen Sie deren Sprechstunden in Ihren Bueros auf und erkundigen Sie sich im Lehrstuhlsekretariat in der Ludwigsstrasse 27, I. Stock, Raum G103.

Lieblingsorte V

Die Fachbibliothek fuer Germanistik und Komparatistik beherbergt seit einigen Jahren die Institutsbibliothek fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der LMU.

Sie finden diese Bibliothek im Rueckgebaeude der Schellingstrasse 3 . Der Eingang der Fachbibliothek befindet sich im 3. Stock, am Flurende Richtung Ludwigsstrasse.

Sie koennen in dieser Fachbibliothek in den 2. Stock der Bibliothek hinuntergehen.

In beiden Stockwerken – ausserhalb der Bibliothek – befinden sich ausserdem Schliessfaecher fuer Ihre Sachen. Weitere Schliessfaecher befinden sich im 1. Stock der Ludwigsstrasse 27 in der Naehe des Lehrstuhlsekretariats.

In der Fachbibliothek fuer Germanistik und Komparatistik gibt es ausserdem einen eigenen Kopierraum und Computer zur Recherche. Die Aufsicht hilft Ihnen bei Fragen weiter.

Lieblingsorte IV

Von der Fachbibliothek fuer Germanistik und Komparatistik erreichen Sie schnell die kleine Mensa in der Schellingstrasse 3; ebenso, wenn Ihre Veranstaltungen im Hauptgebaeude oder der naeheren Umgebung stattfinden. Momentan heisst sie StuBistro.

Sie befindet sich in der Schellingstrasse 3 im Vordergebaeude und ist ueber eine Innentreppe erreichbar. Sie hat auch einen Kaffeeautomaten.

Innentreppe zum StuBistro in der Schellingstrasse 3

Der 400. Beitrag: Studentische Initiativen

Das Institut fuer Deutsch als Fremdsprache/Transnationale Germanistik der LMU Muenchen lebt vom Engagement aller seiner Mitglieder.

Sie haben Zeitfenster im Stundenplan? Dann denken Sie ueber persoenliches Engagement und studentische Initiativen nach.

Eine studentische Fachschaft ist eine studentische Vertretung, die Interesse hat, sich hochschulpolitisch zu engagieren. Es kann Ansprechpartner fuer unterschiedliche Belange geben, wichtig ist zusammenzuarbeiten und sich untereinander nicht Informationen vorzuenthalten, die fuer ein gemeinsames Miteinander wichtig sind.

Auf der dem Institut uebergeordneter Ebene gibt es die sogenannte Stuve.

Sie koennen das Institutsleben selbstverstaendlich auch in anderer Form bereichern, denken Sie doch ueber eine Institutszeitung nach, die jaehrlich, halbjaehrlich oder oefter erscheint und ueber Filmabende.

Kopierer koennen auch heften bzw. tackern.